Partner

Der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis zeichnet herausragende Film- und Fernsehproduktionen aus, die Geschichte, Wirkungen und Bedeutung der Allgemeinen Menschenrechte thematisieren. Der Preis wird im zweijährigen Rhythmus verliehen und jeweils Anfang Dezember anlässlich des Internationalen Tages der Menschenrechte überreicht.

Infos:
www.menschenrechts-filmpreis.de

Als nichtkommerzielles Communitymedium ist OKTO seit Herbst 2005 mediale Plattform für eine pluralistische Gesellschaft. Mit seinen vielfältigen, mitunter auch ungewöhnlichen und widerspenstigen Inhalten bietet der Wiener Mitmachsender ein komplementäres Programmangebot zum öffentlich-rechtlichen und privat-kommerziellen Fernsehen.
Zentrale Aufgabe des Mitmachsenders ist es, Menschen zu ermutigen und zu ermächtigen, selbst Programm zu gestalten. OKTO vermittelt das entsprechende Know-how und stellt die technische Infrastruktur (Kameras, Schnittplätze, TV- Studio) sowie die Programmplätze kostenlos bereit.

Infos:
www.okto.tv

The Mobile Film Festival has been discovering and supporting young filmmakers for now 13 years, following one simple rule: 1Mobile, 1Minute, 1Film. The participation is entirely free and online.
Infos:
www.mobilefilmfestival.fr/

Das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) ist ein bundesweit tätiges Zentrum für kulturelle Medienbildung. Es bietet Information, Expertise, Orientierung und Inspiration bei der Nutzung von audio-visuellen Medien und schafft Rahmenbedingungen für einen verantwortungsvollen und kreativen Umgang mit Medien. Das KJF veranstaltet im Auftrag des Bundesjugendministeriums u.a. den Wettbewerb Deutscher Jugendfilmpreis sowie das Bundes.Festival.Film. Außerdem ist das KJF Mitveranstalter des Deutschen Multimediapreises mb21.

Infos:
www.kjf.de

KulturKontakt Austria arbeitet im Auftrag des BMBF im Bereich Kulturvermittlung an der Schnittstelle zwischen Schule, Kunst und Kultur. Es werden partizipative Projekte und Aktivitäten der kulturellen Bildung mit Schulen in ganz Österreich konzipiert, beratend und organisatorisch begleitet und gefördert.
Im Zentrum der Arbeit steht der Ansatz, Kinder und Jugendliche ausgehend von ihrer eigenen Lebenswirklichkeit zur aktiven Teilhabe an künstlerischen und kulturellen Prozessen anzuregen. Die Projekte werden in Kooperation mit Kunst- und Kulturschaffenden bzw. Kunst- und Kultureinrichtungen durchgeführt.

Infos:
www.kulturkontakt.or.at